Wanderparadies Nockberge

Die Region Nockberge ist eine ideale Wanderlandschaft, auch für Ungeübte.

Durch die sanften Kuppen der Gipfel stellt die Gegend keine besonderen Anforderungen an Trittsicherheit und Erfahrung. Dennoch bieten die Gipfel in einer Höhe von bis zu 2400 m einen unvergesslichen Panoramablick über die Nockberge bis hin zu den Tauern und Karawanken.
Hochgelegene Ortschaften und die Nockalmstraße ermöglichen kurze Aufstiege hinauf in die faszinierende Welt des Nationalparks Nockberge.

 

Wandervorschläge:

 

Ausgangspunkt Falkert:

[ Falkert ] [ externer Link: Virtueller Wanderführer Falkert ]

Spaziergänge

  • Rundgang um den Falkertsee, Gehzeit 1/2 Stunde
  • Ein Blick auf die Nockalmstraße und Glockenhütte,Gehzeit 1 bis 1 1/2 Stunden
    Parkplatz Schneekönig, Goggauwirthütte, Wanderweg Nr. 3 folgend bis Sie den Ausblick genießen können.

     
  • Zum Schweinbichel mit Blick auf die Kaiserburg, Gehzeit  1 bis 1 1/2 Stunden 
    Kärntnerhaus, Wanderweg Nr. 1 bis auf den Schweinbichel, es ist kaum ein Höhenunterschied zu bewältigen. Trotzdem werden Sie die Alpenblumen und die schönen Aussichten reichlich belohnen.
  • Rundgang im Heidialm Kindererlebnispark 
    Ein Muss für alle Kinder – Anhand der schon alten Heidi-Geschichte wird hier Groß und Klein gezeigt, dass das Leben auf der Alm voll von herrlichen Naturerlebnissen ist. Eine eindrucksvolle Familienwanderung mit mehr als 50 Figuren aus dem Zeichentrickfilm – Heidi, deine Welt sind die Berge.

Wanderungen

Falkertsee - Moschelizen - Falkertsee

Gehzeit 3 - 4 Stunden

Karlhütte, links zum Bergrücken des Moschelitzen (schattig, da Nord-Ost Hang), dem Grat folgend bis zum Gipfel (2310m), weiter zur Falkertscharte, Sonntagstal, Falkertsee.

Falkertsee - Falkertspitz - Falkertsee

Gehzeit 3 Stunden

vom Heidi-Hotel Falkertsee, steil hinauf zum Falkertspitz oder weniger steil über Hundsfeldscharte bis zum Gipfel ( 2308 m). Zurück über Falkertscharte und Sonntagstal zum Falkertsee.

Falkertsee - Prießhütte - (Turracherhöhe)

Gehzeit 3 - 4 Stunden (bzw. 7 - 8 Stunden)

Hotel Schneekönig - Wanderweg Nr. 3 - Goggauwirthütte - Kaplingalm - Ochsenalm - Mayerlingalm - fast eben zur Nockalmstraße - die Straße entlang zur Prießhütte (priv. Jausenhütte). Von dort abholen lassen, oder weiter über Wanderweg 109 zur Pregatscharte - Winkleralm - Schafalm - Turracherhöhe.

Falkertsee - Ebene Reichenau

Gehzeit 3 - 4 Sunden

Kärntnerhaus - Wanderweg Nr. 1 bis zum Schweinbichel - dann hinunter (Achtung: gut markierten Abzweig nicht verpassen) auf den Wanderweg Nr. 3 links zur Ebene Reichenau (rechts nach Patergassen).

Falkertsee - Steinnock - Klommnock - Schiestelscharte

Gehzeit 3 - 4 Stunden

Heidi-Hotel Falkertsee - Hundsfeldscharte - dem Wanderweg 109 folgend auf Steinnock (2197m) und Klommnock (2331m), Abstieg zur Schiestelscharte mit Glockenhütte. Hier können Sie sich stärken und die Wunschglocke läuten.
Dort abholen lassen oder zurück (evtl. auch Abstieg zur Prießhütte und von dort rückwärts dem Wandervoschlag Falkertsee Prießhütte folgen).

Statt Abstieg vom Klommnock zur Schiestelscharte kann man auch zum Mallnock weitergehen (2222m), von dort hinab zur Unterstandhütte, dann zur Erlacherhütte mit Übernachtungsmöglichkeit (1636m). Tel. 04246/4460.

Falkertsee - Falkert-Hütte - Falkertsee

Gehzeit 4 - 5 Stunden

Heidi-Hotel Falkertsee - Hundsfeldscharte - Hundsfeld Graben - Falkert Schutzhütte (1557m) - Stärkung - kurz genauso zurück, den  Tanzboden entlang - Falkertscharte - Sonntagstal - Falkertsee.

Falkertsee - Moschelitzen - Buschenschank Matl - Bad Kleinkirchheim

Gehzeit 3 Stunden

Karlhütte - Sonntagstal - Falkertscharte - Schwarzkofel - Wanderweg 109 hinunter folgend - rechts Wanderweg Nr. 1 - Buschanschank Matl - Wildgehege und Mühle - Bad Kleinkirchheim.

Ausgangspunkt Turracher Höhe:

[ Turracher Höhe ]

Wanderungen Turracherhöhe

Die Turracherhöhe liegt auf 1.763m und zeichnet sich im Winter vor allem durch die enorme Schneesicherheit mit neun Liftanlagen, darunter zwei neue Sechsersessel-bahnen aus. Winterwandern, Langlaufen rund um die drei idyllischen Gebirgsseen ist eine von vielen Besonderheiten der Turracherhöhe.

Spazier- und Rundwanderungen im Winter

Spaziergang rund um den Turrachersee

Gehzeit ca. 1 Stunde

Spaziergang rund um den Turrachersee
Natürlich können Sie auch auf dem See die Winterlandschaft genießen, den Schlitten nachziehen oder wieder einmal die Eislaufschuhe anschnallen.

Turracherhöhe – Grünsee – Maizeitalm - Turracherhöhe

Gehzeit 1 –1/2 Stunden

Ausgehend vom Hotel Hochschober Richtung Grünsee – entlang des Grünsees links ein Stück aufwärts Weg Nr. 127, hier kommen Sie bei der Maizeithütte an, mit Blick auf den Turrachersee. Nach einer kurzen Verschnaufpause können Sie die Wanderung dann am östlichen Ufer des Turrachersees fortsetzen, oder

zur Schwarzseehütte am Schwarzsee weiterwandern – nochmals kurzer Anstieg – kurzes Stück entlang der Skipiste, diese queren und linker Hand den Weg entlang bis zur Schwarzseehütte.

Turracherhöhe – Aufstieg Bergstation Turracherlift - Schwarzsee

Gehzeit: 2 Stunden

Turracherhöhe – Ausgangspunkt Kornockbahn Talstation, die Straße queren zum Wildkopflift – links entlang der Loipe Anstieg Richtung Turracherlift/Schwarzsee (bitte aufpassen hier können auch vereinzelt Schifahrer die zum Ausgangspunkt zurückwollen entgegenkommen )
Immer die Loipe entlang – bis zur Schwarzseehütte – von dort Richtung Tal – Maizeitalm – Turrachersee – Ausgangspunkt Kornockbahn.

Die Rundwege zu den drei Gebirgsseen

im Winter sind auch im Sommer ein Anreiz. Ganz neu wurde die Uferpromenade am westlichen Ufer des Turrachersees gestaltet, so das Jedermann das klare Wasser spüren kann. Spazier- und Rundwanderungen, familienfreundlich und kinderwagentauglich.

  • ca. 1 Stunde
    Rundwanderung Turrachersee Spaziergang rund um den Turrachersee, Spielplatz, direkter Zugang zum See – genießen Sie die Natur und das klare Wasser.
  • 1 Stunde: Turracherhöhe – Grünsee - Turracherhöhe
    Turrachersee  entlang Richtung Kärnten links zum Grünsee, Wegnummer 8, bis zur Karlhütte bewirtschaftet und retour.
  • 1 –1/2 Stunden: Turracherhöhe – Grünsee – Maizeit - Turracherhöhe
    Turrachersee entlang Richtung Kärnten links weg zum Grünsee, Wegnummer 8 entlang am Ende des Grünsees ein Stück aufwärts Weg Nr. 127, hier kommen Sie zur Maizeithütte, mit Blick auf den Turrachersee.
    Nach einer kurzen Verschnaufpause können Sie die Wanderung dann am östlichen Ufer des Turrachersees fortsetzen oder zum Hotel Hochschober absteigen.
  • 2-3 Stunden: Zum höchstgelegenen Bergbauern nach Saureggen
    Turracherhöhe – Grünsee – Saureggen - retour
    Turracherhöhe – Richtung Kärnten den Wanderweg Nr. 8 zum Grünsee – immer geradeaus schön breit angelegter Weg bis zum höchsten Bergbauern den Hochsinner in Saureggen.
    Das ist auch das Elternhaus des mehrmaligen Snowboard Europameisters Sigi Grabner. Beim Hochsinner angekommen werden Sie verstehen, wo sich unser Sigi die Kondition aber auch die innerliche Ruhe und Regeneration nach einer schweren Wintersaison holt.

Weitere Rundwanderungen

Spazierweg zum Schwarzsee

Gehzeit 1 bis 1 1/2 Stunden

Turrachersee westlich entlang zum Hotel Hochschober – Aufstieg zum Schwarzsee, Schwarzseehütte – retour – Möglichkeit auch über östliches Ufer des Turrachersees zum Ausgangspunkt.

Talstation Kornock – Panoramahütte – Sommerrodelbahn

Gehzeit 1 bis 1 1/2 Stunden

Turrcherhöhe – Talstation der Sechsersesselbahn mit Lift hinauf zur Bergstation – Abstieg vom Kornock rechts hinaus zur Panoramahütte – Ab hier können Sie mit der Sommerrodelbahn ins Tal fahren.

3 Seen Wanderung: Turrachersee – Aufstieg Schwarzsee – Grünsee

Entlang des westlichen Ufers Richtung Steiermark, rechts herum nach der Holzbrücke links den Weg entlang, dann den Wanderweg 127 mit Aufstieg zum Schwarzsee rechts hinauf folgen. Hier geht es durch den Zirbenwald hinauf bis zur Schwarzseehütte. Von dort die Wanderung Richtung Grünsee in Angriff nehmen Weg 127 und zum Turrachersee zurück.

Wanderungen die nicht zum Ausgangspunkt zurückführen

Turracherhöhe – Grünsee - Saureggen – St.Lorenzen Turracherhöhe – Wanderweg Nr. 8 zum Grünsee – weiter zum höchstgelegenen Bergbauern Hochsinner in Saureggen – weiter den Weg Nr. 8 oder links den Weg 154 nehmen, bis nach St.Lorenzen zum Pertlwirt, wo sie sich abholen lassen können.

Adressen von Hütten und Jausenstationen in der Umgebung

  • Erlacherhütte, 28 Betten, Tel. 04246/4460 od. 0663/40548 Autozufahrt von Radentheim über Kaning.
  • Erlacher Bockhütte, zwei 4-Bettzimmer, Schlafsack im Heu, Tel. 04246/2320, Bretteljause
  • Karlbad, acht 2-Bettzimmer, Tel. 04246/3430 Tangerner Hütte, ein Zimmer mit zwei Betten
  • Stanghütte, ein Zimmer mit 4 Betten
  • Steigerhütte, Tel. 04732/2746, Übernachtung im Schlafsäcken möglich

Suche


Mein Urlaub:

Veranstaltungen

Almfest mit Preisringen in St. Lorenzen
am: 15.08.2018
Ort: St. Lorenzen

40-Jahr Bestandsjubiläum in St. Maragerethen/Nager
am: 16.08.2018
Ort: St. Margarethen GH Nager